Lehrgang mit Mouliko Halén

Kampfkunst hat neben den äußeren Techniken immer auch eine innere Komponente – wie diese sich entwickeln lässt, zeigte Mouliko Halén aus Oslo bei seinem Aikido-Lehrgang am vergangenen Wochenende, den er auf Einladung des Aikido-Dojos Oberursel in Bad Homburg unterrichtete. Dabei erläuterte der weltweit angesehene Lehrer, dass durch spezielle Übungen erstaunliche Kräfte freigesetzt werden können. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, dies bei waffenlosen Techniken und Übungen mit dem Holzschwert selbst zu entdecken.

Details einer Grifftechnik
Details einer Grifftechnik
Mouliko Halén, der den 7. Dan des internationalen Aikikai-Verbandes trägt, sammelte im Laufe seines Lebens Erfahrungen in einer ganzen Reihe von Kampfkünsten, mit und ohne Waffen. Alle diese Disziplinen profitieren von einer Schulung der inneren Kräfte, ein starkes und bewegliches Körperzentrum und eine ausgeprägte Körperspannung. Der Skandinavier führte vor, wie beeindruckend der Effekt ist und mit welchen Übungen man die eigenen Kräfte mobilisieren kann. Er zeigte anhand einer Reihe von Greif- und Schlagangriffen die Vielseitigkeit der Anwendung, und er übertrug die gleichen Prinzipien dann auch auf Partnerübungen mit dem Holzschwert.

Arbeit mit dem Holzschwert
Arbeit mit dem Holzschwert
Halén unterrichtet die friedliche Kampfkunst Aikido seit mehreren Jahrzehnten hauptberuflich und mit großer Leidenschaft in einem Vorort der norwegischen Hauptstadt Oslo. Er studierte verschiedene Kampf- und Selbstverteidigungskünste, arbeitete als Bodyguard und Nahkampftrainer, und praktiziert die japanische Shiatsu-Therapie. Seine Leidenschaft aber gehört dem Aikido und den damit verwandten Waffenschulen. Es gehört zu Haléns Naturell, sich ständig weiterzuentwickeln und dabei das Grenzgebiet zwischen Aikido und anderen Disziplinen zu erkunden.

Wurf aus dem Körperzentrum
Wurf aus dem Körperzentrum
"Ich freue mich sehr, dass Mouliko Halén erneut zu uns kam, um ein Wochenend-Seminar zu unterrichten", sagt Klaus Meßlinger, Leiter des Aikido-Dojos Oberursel. "Seit einigen Jahren schon begleitet und unterstützt er unser Dojo. Am meisten beeindruckt mich bei seinen Lehrgängen, mit welcher Begeisterung und Detailkenntnis er unterrichtet, wobei es ihm immer wichtig ist, dass alle Teilnehmer Spaß am Üben haben."

Wer Aikido selbst ausprobieren will: Der reguläre Unterricht findet montags von 18:30 bis 20:30 Uhr in der Turnhalle der Landgraf-Ludwig-Schule statt (Rathausstraße 13, Bad Homburg), donnerstags von 20 bis 22 Uhr und sonntags von 18 bis 20 Uhr in der Vereinshalle des TV Weißkirchen (Oberurseler Straße 16, Oberursel) statt. Für ein kostenfreies Probetraining reichen eine lange Jogginghose und ein T-Shirt; geübt wird barfuß. Einstieg ist ab 14 Jahren. Weitere Informationen finden sich unter dem Menüpunkt "Häufige Fragen".

Eindrücke vom Seminar gibt es in unserer Bildergalerie.

 

Fundstücke

Bei Veranstaltungen in unserem Dojo vergessene Gegenstände:

Bitte meldet Euch bei uns.

Suche

Diese Seite nutzt Cookies für optimalen Bedienkomfort (nur eigene, kein Tracking).