Kyu-Prüfung / 60 Mitglieder

Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt: Am Wochenende bestanden fünf Mitglieder des Aikido-Dojos Oberursel ihre Gürtelprüfungen. Die Prüfung wurde von einer Jury abgenommen, die aus Dojoleiter Klaus Meßlinger und teilweise externen Beisitzern bestand, um eine möglichst neutrale Bewertung zu erzielen. Die Prüfer waren sehr zufrieden mit den Leistungen der Kandidaten. Darüber hinaus gab es noch weiteren Anlass zu feiern: Das Dojo begrüßte vor einer Woche sein 60. Mitglied.

In der gewaltfreien japanischen Kampfkunst gibt es keine Wettkämpfe, daher sind Gürtelprüfungen die wichtigsten Ereignisse, bei denen die erworbenen Fertigkeiten unter Beweis gestellt werden können. Bis zum schwarzen Gürtel gibt es sechs Schülergrade, vom 6. Kyu (erste Stufe) bis zum 1. Kyu (letzte Prüfung vor dem Schwarzgurt).

Die Prüflinge müssen in dem Test vielseitige Aufgaben meistern: festgelegte Bewegungsabläufe, welche die Körperbeherrschung zeigen, Techniken mit einem Partner, die am Boden und im Stehen ausgeführt werden, Fallen und Rollen in verschiedenen Richtungen.

Im Aikido-Dojo Oberursel werden Kyu-Prüfungen traditionell jeweils von einem dreiköpfigen Gremium abgenommen, das auch Beisitzer aus anderen Dojos enthält. Das Gremium bestand diesmal aus Dojoleiter Klaus Meßlinger, 3. Dan, Brigitta Schultz, 3. Dan, und Jörn Fritsch, 1. Kyu. Die Jury attestierte den Prüflingen sehr gute Leistungen und eine durchwegs überzeugende Konzentration.

Erfolgreich bestanden haben:

  • 5. Kyu
    • Johanna Porr
    • Hannah Olbrich
  • 6. Kyu
    • Carsten Martikke
    • Mike Matthias
    • Sabine Czech

Kyu-Prüfungen Herbst 2019

Hintere Reihe: Prüfer Jörn Fritsch, Klaus Meßlinger und Brigitta Schultz;
vordere Reihe: Sabine, Johanna, Hannah, Mike und Carsten (Foto: Josef Chovanec)

“Wir sind besonders glücklich, dass sich wieder eine Reihe von Mitgliedern unterschiedlichen Alters der Herausforderung gestellt hat, diesmal in der Mehrzahl Frauen”, sagt Dojoleiter Klaus Meßlinger. “Das zeigt, dass Aikido Menschen aus allen Lebensbereichen anspricht, und es ist ein Ergebnis des gesunden Wachstums unseres Dojos: In Bad Homburg und Oberursel üben bei uns seit letzter Woche 60 Mitglieder. Diese gute Entwicklung wird gestützt von dem großen Engagement und dem freundschaftlichen Umgang in der Gruppe."

Wer Aikido selbst ausprobieren will: Der reguläre Unterricht findet montags von 18:30 bis 20:30 Uhr in der Turnhalle der Landgraf-Ludwig-Schule statt (Rathausstraße 13, Bad Homburg), donnerstags von 20 bis 22 Uhr und sonntags von 18 bis 20 Uhr in der Vereinshalle des TV Weißkirchen (Oberurseler Straße 16, Oberursel) statt. Für ein kostenfreies Probetraining reichen eine lange Jogginghose und ein T-Shirt; geübt wird barfuß. Einstieg ist ab 14 Jahren. Weitere Informationen finden sich unter dem Menüpunkt "Häufige Fragen".

Fundstücke

Bei Veranstaltungen in unserem Dojo vergessene Gegenstände:

Bitte meldet Euch bei uns.

Suche

Diese Seite nutzt Cookies für optimalen Bedienkomfort (nur eigene, kein Tracking).