Tai-Sabaki

Grundbewegungen und Schrittfolgen, die der Neupositionierung dienen.

Tai-Sabaki ist ein Oberbegriff für eine Reihe von Bewegungen, wird im engeren Sinn aber häufig für die Irimi-Tenkan-Bewegung verwendet. Als Tai-Sabaki werden zumeist im Stehen ausgeführte Bewegungen und Schrittfolgen bezeichnet, bei der Tori grundsätzlich eine aufrechte Haltung bewahrt. Meistens dient Tai-Sabaki dazu, sich aus Ukes Angriffslinie zu bewegen, seine Bewegung aufzunehmen oder in den Angriff einzutreten.

Folgende Bewegungen bzw. Schrittfolgen gehören dazu:

  • Ayumi-Ashi oder Irimi-Ashi (gerader Schritt)
  • Tsugi-Ashi (Gleit- oder Schiebeschritt)
  • Tenkan (Drehung auf einem Fuß um 180 Grad)
  • Kaiten oder Tenkai (Drehung der Hüfte um 180 Grad, Füße bleiben an ihrer Position)
  • Irimi-Tenkan (Schritt, gefolgt von einer 180-Grad-Drehung auf einem Fuß)
  • Irimi-Kaiten (Schritt, gefolgt von einer 180-Grad-Drehung der Hüfte)
  • Shikko (Gehen auf den Knien mit aufgestellten Zehen)

Vergleiche hierzu auch den Wikipedia-Eintrag. Bitte beachten: Die dortigen Definitionen weichen von unserem Gebrauch teilweise leicht ab.

Eine umfassende Sammlung von erklärenden Videos ist unter dem Menüpunkt Medien > Grundformen verfügbar.

Diese Seite speichert ein Session Cookie, das technisch für die Navigation auf dieser Seite benötigt wird und nach Ablauf der Sitzung automatisch gelöscht wird. Darüber hinaus wird ein Privacy Cookie gespeichert, das Deine Zustimmung zur Cookie-Nutzung für 30 Tage speichert. Cookies von Dritten werden nicht gesetzt, und Dein Nutzungsverhalten wird auch nicht ausgewertet.