Tai-Sabaki

Grundbewegungen und Schrittfolgen, die der Neupositionierung dienen.

Tai-Sabaki ist ein Oberbegriff für eine Reihe von Bewegungen, wird im engeren Sinn aber häufig für die Irimi-Tenkan-Bewegung verwendet. Als Tai-Sabaki werden zumeist im Stehen ausgeführte Bewegungen und Schrittfolgen bezeichnet, bei der Tori grundsätzlich eine aufrechte Haltung bewahrt. Meistens dient Tai-Sabaki dazu, sich aus Ukes Angriffslinie zu bewegen, seine Bewegung aufzunehmen oder in den Angriff einzutreten.

Folgende Bewegungen bzw. Schrittfolgen gehören dazu:

  • Ayumi-Ashi oder Irimi-Ashi (gerader Schritt)
  • Tsugi-Ashi (Gleit- oder Schiebeschritt)
  • Tenkan (Drehung auf einem Fuß um 180 Grad)
  • Kaiten oder Tenkai (Drehung der Hüfte um 180 Grad, Füße bleiben an ihrer Position)
  • Irimi-Tenkan (Schritt, gefolgt von einer 180-Grad-Drehung auf einem Fuß)
  • Irimi-Kaiten (Schritt, gefolgt von einer 180-Grad-Drehung der Hüfte)
  • Shikko (Gehen auf den Knien mit aufgestellten Zehen)

Vergleiche hierzu auch den Wikipedia-Eintrag. Bitte beachten: Die dortigen Definitionen weichen von unserem Gebrauch teilweise leicht ab.

Eine umfassende Sammlung von erklärenden Videos ist unter dem Menüpunkt Medien > Grundformen verfügbar.

Diese Seite nutzt Cookies für optimalen Bedienkomfort (nur eigene, kein Tracking).