Seiza

Kniesitz, mit gestreckten oder aufgestellten Zehen; auch: Hinsetzen.

Der Seiza zeichnet sich durch eine aufrechte aber entspannte Haltung aus - sie ist Ausdruck der Aufmerksamkeit des Knieenden.

Die Position mit gestreckten Zehen ist üblich während der Meditation oder während Techniken gezeigt werden. Bei der Ausführung von Techniken in Suwari-Waza und beim Ukemi werden die Zehen üblicherweise aufgestellt.

Das Hinsetzen in den Seiza wird als Haltungs-, Gleichgewichts- und Konzentrationsübung praktiziert.

Eine umfassende Sammlung von erklärenden Videos ist unter dem Menüpunkt Medien > Grundformen verfügbar.

Diese Seite speichert ein Session Cookie, das technisch für die Navigation auf dieser Seite benötigt wird und nach Ablauf der Sitzung automatisch gelöscht wird. Darüber hinaus wird ein Privacy Cookie gespeichert, das Deine Zustimmung zur Cookie-Nutzung für 30 Tage speichert. Cookies von Dritten werden nicht gesetzt, und Dein Nutzungsverhalten wird auch nicht ausgewertet.