Bokken

Der Bokken (oder Bokuto) ist ein Holzschwert, das zum Üben von Aikiken-Techniken verwendet wird.

Der Bokken hat eine Länge von ca. 102 cm, wiegt üblicherweise ca. 600 g und hat eine leicht gebogene Klinge. Ein Bokken kann aus einer ganzen Reihe verschiedener Harthölzer hergestellt werden. Er gleicht in Form, Länge und Gewicht dem scharfen japanischen Katana-Schwert, so dass er sich gut als Übungswaffe eignet.

Der Bokken wird immer wie eine scharfe Waffe behandelt: Er wird nur am Griff bzw. an der stumpfen Rückseite der Klinge angefasst, er wird immer achtsam geführt und vorsichtig abgelegt (Klinge oder Spitze berühren nie den Boden). Beim Angrüßen zum Partner oder zur Kamiza bzw. bei der Übergabe der Waffe zeigt immer die stumpfe Seite nach vorne, mit dem Griff nach links, um friedliche Absichten anzuzeigen. Wird der Bokken abgelegt, zeigt immer die stumpfe Seite zur Kamiza. Im Seiza liegt der Bokken auf der rechten Seite, mit der stumpfen Seite nach außen - dadurch kann er nicht schnell gezogen werden.

Der Bokken kann mit einem Handschutz (Tsuba) ausgestattet sein, um bei Partnerübungen die Finger zu schützen.

Mehr Informationen gibt es auf unserer Holzwaffen-Seite.

Eine umfassende Sammlung von erklärenden Videos ist unter dem Menüpunkt Medien > Grundformen verfügbar.

Diese Seite nutzt Cookies für optimalen Bedienkomfort (nur eigene, kein Tracking).